top of page

Künstlerische Arbeit

Willkürliche Erinnerungen I

ist Igor Lintz-Maués gewidmet, einem sehr lieben Freund von mir, der leider an Morbus Parkinson und Parkinson-Demenz erkrankt ist. In den Film eingeschnitten sind von ihm selbst definierte Bilder des Glücks, die mir seine Frau Elke freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Künstlerin: Ruth Mateus-Berr 

Die Künstlerin arbeitet mit Methoden, die als unterschwellige Botschaften bezeichnet werden. Dabei handelt es sich um visuelle oder auditive Reize, die der bewusste Verstand nicht wahrnehmen kann und die oft in andere Medien wie Fernsehwerbung oder Lieder eingefügt werden. Diese Art von Botschaften kann eingesetzt werden, um die Überzeugungskraft von Werbespots zu verstärken oder um eine ganz andere Botschaft zu vermitteln. Diese Botschaften können aber auch die Gedanken und Erinnerungen der Menschen positiv beeinflussen, wenn sie Erinnerungen hervorrufen, die die Menschen positiv berühren. Dies kann natürlich ein sehr subjektiver und individueller Ansatz sein, da unterschiedliche Erinnerungen für Glücksmomente wesentlich sind.

Echte unterschwellige Botschaften können vom bewussten Verstand nicht wahrgenommen oder entdeckt werden, selbst wenn man aktiv nach ihnen sucht. Das liegt daran, dass die Reize, auf die wir täglich reagieren - die Dinge, die wir um uns herum sehen und hören - oberhalb der Schwelle der bewussten Wahrnehmung liegen, im Gegensatz zu den unterschwelligen Botschaften, die unterhalb dieser Schwelle liegen. (https://www.wordstream.com/blog/ws/2017/10/24/subliminal-advertising)

Künstlerin: Ruth Mateus-Berr, credits: Demedarts 

Willkürliche Erinnerungen II

Dieser Film entstand auf der Grundlage der freundlichen Einladung von Elisabeth Bakambamba Tambwe zum Salon Souterrain, der sich mit dem Altern befasste. Hier kam es zu einer Zusammenarbeit mit Cédrick Tshimbalanga aus Kinshasa, der Demokratischen Republik Kongo. Auch er interviewte einen an Demenz erkrankten älteren Mann, woraus Ruth Mateus-Berr den Film entwickelte.

Künstlerin: Ruth Mateus-Berr 

Künstlerin: Ruth Mateus-Berr, credits: Demedarts 

trubel

Trubel im Marmeladenglas

von Lisa Kielmeier

Screenshot 2024-05-28 at 14.23.18.png

Hier zum Herunterladen

Die Graphic Novel wurde in Zusammenarbeit mit Andreas Trubel, einem Herrn, der mit Demenz lebt, entwickelt. In der Geschichte wird von der Zeit kurz vor der Diagnose bis zum Leben mit der Diagnose erzählt. Es geht um Schlafprobleme, Arztbesuche und den Umgang mit der Situation. Auch der Alltag wird erzählt: Joggen durch die Gärten von Schönbrunn, Tischtennis und Spiele am Laptop, Krafttraining, regelmäßige Mahlzeiten und viel Humor. Andreas ist ein lustiger und optimistischer Mensch. Diese Aspekte und vor allem seine Leidenschaft für Technik sind ein wichtiger Teil der Geschichte, die in der Graphic Novel erzählt wird. In der Graphic Novel wird Andreas zum Erfinder einer Geschichtenkonservierungsstation (GKS). Wie der Name schon sagt, besteht das Ziel der GKS darin, Geschichten zu bewahren. Die GKS ist eine Mischung aus technischen Geräten. Wenn eine Geschichte konserviert wird, durchläuft sie fünf Stationen: Audioaufnahme, Visualisierung, Mischung, Emotionsextraktion, Marmeladenausgabe. Das Endprodukt ist Erinnerungsmarmelade, die wie eine herkömmliche Marmelade in Gläsern abgefüllt und durch den oben erwähnten speziellen Prozess konserviert wird. Die Geschichte steckt also in der Marmelade oder die Marmelade ist voller Geschichten. Die besondere Zusammensetzung, die Farbe der Marmelade, die Konsistenz, der Geruch, der Geschmack, das Geräusch beim Öffnen des Glases, können dazu führen, dass die Geschichte wieder ins Gedächtnis kriecht.

Rollatoren

Rolltoren

Design: Ruth Mateus-Berr & Pia Scharler, Fotograf: Max Kropitz 

Design: Ruth Mateus-Berr & Pia Scharler, Fotograf: Max Kropitz 

Design: Ruth Mateus-Berr & Pia Scharler, Fotograf: Max Kropitz 

IMG-1529.jpg

NV23

Design: Pia Scharler, Fotograf: Max Kropitz 

Creativity Broom

Design: Pia Scharler, Fotograf: Max Kropitz 

Konservierte Geschichten

Workshop: Lisa Kielmeier, Fotograf: Max Kropitz 

Graphic Novel: Konservierte Geschichten

3.jpg
5.jpg

Künstlerin: Lisa Kielmeier, scan: Lisa Kielmeier

Gestures of Empathy

IMG_20220706_174055.jpg

Design: Christina Carli, credits: Demedarts

TANs

Bildschirmfoto 2021-03-31 um 10.12.08 (1) neu.png
Bildschirmfoto 2021-03-31 um 10.12.08 (1) neu2.png
IMG_4859.jpg

Künstlerin: Ruth Mateus-Berr, credits: Demedarts 

Die Partitur der Stiege

Künstlerin: Ruth Mateus-Berr, credits: Demedarts 

bottom of page