• Facebook
  • Instagram
  • Facebook
  • Instagram
WANN
WO
WEN
VORTRAGENDE
PROGRAMM
Symposium der künstlerischen Forschung & künstlerisch-, design-pädagogischen Vermittlungsstrategien zur Stärkung der Empathie für Menschen mit Demenz.
am 19. November 2020, 10:00 - 20:00 (MESZ)
wendet sich an alle Interessierte, Angehörige von Menschen mit Demenz, Pflegende und im Besonderen junge Menschen. Es lädt internationale und nationale  Expert*innen aus den Bereichen künstlerische Forschung, Demenz Pflege, Kunst und Therapie, Kunstdidaktik, Kunst- und Musikpädagogik, sowie bildender und darstellender Kunst zu Gesprächen, Vorträgen, Screenings und Präsentationen ein.
 
EmpathieBilden_FuerDemenz_Poster.jpg
 
 
Vortragende
1_edited.jpg

Shaun 

McNiff

(US)

Professor an der Lesley University,

Expressive Therapies

portraitfoto_Antonia_sw_edited.jpg

Antonia

Croy

(AT)

Vorsitzende

Alzheimer Austria

Veronica

Franklin Gould

(GB)

Gründerin & Vorsitzende Arts 4 Dementia

Brigitte

Hobl

(AT)

Fachärztin Psychiatrie und psychotherapeutische Medizin

_F8A7852_rineke%20smilde_sw_edited.jpg

Rineke

Smilde

Universitätsprofessorin

Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

TEcores-foto-Raquel-Balsa_edited.jpg

Teresa

Torres De Eca 

InSEA Past President

Claire_sw_edited.jpg

Claire Garabedian

Cellistin,

Therapeutische Musikerin,

Sozialgerontologin

Rebecca

Lirussi

DGKP, 

Pflegeberaterin

im Haus der Barmherzigkeit 

 
pastedGraphic_6_sw_edited.jpg

Brigitta Schröder

Diakonin,

Krankenschwester

Gail2020_sw.jpg

Gail 

Kenning

Forscherin,

Künstlerin,

Designerin,

Insa Schrader

Freie Fachjournalistin,

Moderatorin

Peter_Wissmann_sw.jpg

Peter

Wissmann

Geschäftsführer 

Demenz Support Stuttgart gGmbH

Foto_Friederike Grill_sw.jpg

Friederike

Grill

Ergotherapeutin,

Demenzexpertin

slideshow_website_v26.png

Karl-Heinz

Menzen

Theologe,

Psychologe,

Psychotherapeut

Unsere Projektpartner:

Falls Sie weitere Updates wünschen, bitte wir Sie Ihre Email unten einzutragen

© 2020-2023 Demedarts.  A-609 PEEK. Gefördert durch PEEK, ein Programm des FWF (Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung).